AktivistIN werden

Ihr wollt langfristig gegen Tierausbeutung vorgehen und Tierfabriken in eurer Region verhindern:

Ihr wohnt in Süddeutschland und wollt Widerstand gegen Tierausbeutung leisten. Doch in eurer Umgebung gibt es keine organisierte Gruppe. Ihr habt die Möglichkeit euch am Bündnis aktiv zu beteiligen. Die Arbeit von MASTANLAGEN WIDERSTAND wird effektiver, wenn es in möglichst vielen Ecken Süddeutschlands Aktivist_innen gibt, die vernetzt zusammen arbeiten. Wenn ihr Interesse habt an unseren Aktionen, Recherchearbeiten, Infoständen und Treffen teilzunehmen, meldet euch einfach per Mail oder sprecht uns an Infoständen oder anderen Veranstaltungen an.

Wenn ihr in anderen Teilen Deutschlands wohnt und eine Ortsgruppe oder ein ähnliches Projekt gründen wollt, unterstützen wir euch gern bei den ersten Schritten und Arbeitstreffen, um eigene Strukturen aufzubauen und freuen uns über solidarische Zusammenarbeit. Zudem gibt es im niedersächsischen Raum die Wietze/Wietzen Kampagne gegen Schlachtfabriken, an die ihr euch ebenfalls wenden könnt.

MASTANLAGEN HABEN WIR SATT, BILDET BANDEN MACHT SIE PLATT